EBK-Logo, der Bettler

EBK - Blumenmönche

Dettingen an der Erms

 
Skip Navigation Links


Kursleitung

Br. Paidoios
Br. Paidoios




Br. Paidoios
Kristina Haas


Br. Paidoios
Margarethe Himmelsbach

Laura Modica
Laura Modica

beim Gestalten, lebt das Kind in mir auf...

Floristik-Seminare im Blumenhaus in Dettingen

EBK-Blumenhaus - Metzingerstr. 80 - 72581 Dettingen an der Erms - 07123/7018

Gestalten mit Blumen
 

Seminare 2019
dienstags oder mittwochs

MutMachKunst-
Blume & Wort machen stark

Blumen strotzen vor Vitalität. Vollgetankt mit sprühendem Lebenswillen, durchschlägt eine Sonnenblume eine Asphaltdecke. Die Blumenmönche wissen um die Lebensgeister, die in Blumen stecken. Sie entspringen schöpferischer Lebensbejahung, die allem Widerstand trotzt. Alles Leben drängt nach Blühen. In Menschen wird ein Lebensfunke wach, wenn sie wie ein Streichholz am Wort des Lebens gerieben werden. Wo dynamische Elemente, wie Blumen und wortinspierierte Gestalter aufeinandertreffen, entstehen starke Kunstwerke die Mut machen. Bei den aufkeimenden Wunderwerken, wird jedem klar, wie viel Blumen mit uns selbst zu tun haben. Mit diesen blühenden Geschöpfen in der Hand, wird jedes offene Herz, von heilenden und erneuernde Kräften beseelt. Damit sind Blumen nicht mehr nur dekoratives, liebevolles Mitbringsel, sondern fördern auf geheimnisvolle Weise brachliegende Schätze in einem jeden von uns.

Kosten

Alle Seminarabende werden jeweils von zwei Fachkräften betreut und zu einer Seminar-Gebühr von 25,- Euro angeboten. Zusätzliche Materialkosten für Gefäße, Blumen, Beiwerk und Zubehör werden nach Ihrem Bedarf berechnet.

Melden Sie sich über das Blumenhaus an:
blumenhaus@ebk-blumenmoenche.de

Lernen Sie von Blumen, wie man blüht, trotz Hagel. Blumen machen es uns vor, wie man mit Lebensschlägen umgeht. Aus der Weisheit der Natur bekommen Sie Blumentipps, die Sie aufbauen.
Seminarimpulse als Flyer

Mit diesen Seminaren...

erleben Sie einen aufbauenden Abend, nach dem Sie mit Energie vollgetankt sind

feiern Sie mit Selbsterschaffenem ein unmittelbares persönliches Erfolgserlebnis

steigert sich Ihr Selbstbewusstsein, durch neu erworbenes Können

entdecken Sie ein tiefes Geheimnis, das in Ihnen schlummert

erlernen Sie neues Fachwissen, in dem Sie sich etwas Gutes tun

entwickeln Sie in entspannter Atmosphäre mit Gleichgesinnten künstlerische Kompetenzen

erfahren Sie Lebensweisheit im Gestalten floristischer Kunstwerke

sind Sie fasziniert über die Blumentipps, die Blumen den Menschen geben können

Teilnahme

Sie können sich per Email oder mit dem Anmeldevordruck anmelden.
• Die Teilnehmerzahl der Seminare ist begrenzt, maßgebend ist der Eingang der schriftlichen Anmeldung.
Nach der Anmeldung erhalten Sie per Email eine Anmeldebestätigung.
Die Seminargebühren werden an den jeweiligen Abenden abgerechnet.
Sind Sie aus irgendwelchen Gründen an der Teilnahme verhindert, bitten wir bis spätestens 5 Tage zuvor um eine Absage, damit weitere Interessenten nachrücken können.
Seitens der Blumenmönche werden keine Versicherungspflichten für die Semiarteilnehmer übernommen; hierfür hat jeder Teilnehmer selbst Sorge zu tragen. Etwaige Ersatzansprüche können nicht geltend gemacht werden.
• Mit der Seminaranmeldung erklären sich die Teilnehmer ausdrücklich damit einverstanden, dass Fotos aus den Seminaren, der Teilnehmer und der gefertigten Werkstücke aufgenommen und ggf. veröffentlicht werden.


Seminarheft 2019
Seminaranmeldung.pdf
Download   

1.      Mi 20. Feb. 2019              Thema: zarter Frühling, machtvoll inszniert

2.      Di 12. Mär. 2019              Thema: Zwiebel deine Wohnung auf

3.      Mi 03. Apr. 2019              Thema: Ei, Ei, Ei - wenn die Schale knackt

4.      Di 21. Mai 2019               Thema: Feier dich satt - erhebender Tischschmuck

5.      Mi 26. Jun. 2019              Thema: Endloser Sommer - kreise um einen Kranz

6.      Di 23. Jul. 2019               Thema:  Cocktail Party, im feurigen Farbspiel

7.      Mi 18. Sep. 2019             Thema:  Kürbis schmachtet vor Sonnenblume

8.      Di 15. Okt. 2019               Thema: Türkränze, - klasse, dass du kommst

9.      Mi 13. Nov. 2019              Thema: Es muss nicht immer ein Adventskranz sein

10.  Di 26. Nov. 2019              Thema: Advent, Advent, - wenig aber prickelnd


Seminar 1 - Mi. 20. Feb. 2019, 19 Uhr

Zarter Frühling - machtvoll inszeniert

Im zarten Frühling reichen die eiskalten Herzen den ersten Sonnenstrahlen die Hand. Ein Hauch von Wärme streichelt über die noch erstarrten Wiesen und Felder. Die ersten Frühlingsboten sind unverkennbar. Sprießende Farbtupfer träumen von der großen Freiheit. Krokusse, Veilchen erwachen aus dem dürrem Grau und verkünden unaufhaltbare Durchbrüche. Tulpen, Ranunkeln und Narzissen turteln sich, wie frisch verliebt, im Dickicht ausdrucksloser Zweige. Es will zum Blühen kommen, was zum lebendig sein geschaffen ist. Da sind winzig kleine Geschöpfe, die um ihr Geheimnis wissen und wachgeküsst werden wollen. Eine bunte Frühlings-Blütenwelt will zu einem kleinen Kunstwerk werden.

Wer mit dem erwachenden Frühling in seinen Händen spielt und gestaltet, wird selbst wach werden. Er entdeckt, wie explosiv das Leben ist, das eisige Beziehungen zugedeckt hat. Er wird Werte erkennen, wo Trostlosigkeit den Lebenswillen abgeschnürt hat. Er wird den Glauben an sich selber finden, weil er begreift, dass sich jetzt etwas durchsetzt, was stärker ist. Der zarte Frühling inszeniert während des Gestaltens, welch mutmachende Macht in uns steckt.



anmelden

Seminar 2 - Di. 12. Mär. 2019, 19 Uhr

Zwiebel deine Wohnung auf

Bei einer Blumenzwiebel kann jeder erleben, wie aus Dreck Gold wird. Da ist eine trostlose, unscheinbare braune Kugel, die zum richtigen Zeitpunkt, wie auf Knopfdruck, ihre grünen Schäfte schiebt und nach kurzer Zeit anfängt, sprühend zu blühen. Aus dem kleinen Nichts entzündet sich ein Feuerwerk des Leuchtens. Was wie tot erscheint, ist an Lebenskraft nicht mehr aufzuhalten. Schlagartig will das Zurückhaltende hoch über sich hinauswachsen. Plötzlich gibt sich die aufkommende Dynamik nicht mehr mit Kleinheit zufrieden. Es will seine ganze Verrücktheit ausleben. Diese Blühbomben wollen unsere Wohnung in Hochspannung versetzten. Unser ganzes Zuhause soll mit Lebensenergie aufgeladen werden.

Kaum einer denkt bei Blumenzwiebeln an sich selbst. Wenn du deine Wohnung aufzwiebelst, geht es um unser ganz alltägliches Dasein. Viele sind sich gar nicht bewusst, dass unsere persönliche Existenz ein hoch explosives Pulverfass ist. In den Psalmen wird besungen: Herr, die Erde ist voll deiner Güter. Damit steckt viel mehr in uns drin, als wir je ausschöpfen können. Wir sind selbst eine unscheinbare Zwiebel, die voller Lebensenergie steckt. Da sind Gaben drin, die nur entdeckt werden wollen. Wo wir mit den Zwiebeln in der Hand Kunstwerke formen, geht gleichzeitig unser Geist auf Endecker- Tour nach den Schätzen, die in uns freigelegt werden wollen. Somit kommt Dynamik in unsere äußere und innere Wohnung.

anmelden

Seminar 3 - Mi. 3. April 2019, 19 Uhr

Ei, Ei, Ei, - wenn die Schale knackt

Eier, Blumen und Zweige werden fröhlich bunte Nester, Schalen und Sträuße. Mit solch einer Dekoration sind wir Ostern voraus. In dem floristischen Gestalten weht bereits Auferstehungsluft. Wenn die Schale knackt, erblickt neues Leben das Licht der Welt. Da geht die Sonne auf über einem Leben, das in keine Formen mehr passt. Es ist der Startschuss für ein Dasein mit einer völlig neuen Perspektive. Das kleine Küken sprengt das Ei und schreit: Wow, ich habe es geschafft.

Wir sind dazu geschaffen, um aus der Haut zu fahren. Die Schalen müssen knacken, Käfige muss es zerreißen. Ostern ist der Inbegriff für Neuschöpfung. Wir werden in das volle überfließende Leben geworfen. Die kleine Hülle, die uns gefangen halten wollte, schafft es nicht mehr uns aufzuhalten. Wo die Eier-Schalen platzen, behauptet sich das Leben, gegen alles, was es klein halten will. Eine Osterdekoration, die gleichzeitig unseren Selbstwert steigert und zeigt, dass wir uns nicht mit wenig zufrieden geben.

anmelden

nach oben

Seminar 4 - Di. 21. Mai 2019, 19 Uhr

Feier dich satt - erhebender Tischschmuck

Zum Glück gibt es Feste. Schon die Alten wussten: Ein Leben ohne Fest, ist wie ein langer Weg ohne Einkehr. Farbenreich gestalten wir für den besonderen Tag, der sich vom Gewöhnlichen abhebt. Gezielt anders sein als die sonstigen Tage, soll unsere Wohnung und uns beflügeln. Es soll ein fröhliches Brillieren für unser Zuhause werden. Der Tischschmuck in einem Stielglas lässt erkennen, dass wir uns nicht mit Nichtssagenden zufrieden geben. Leben sucht Höhepunkte und weiß, dass Erhebendes Kraft gibt.

Optische Highlights machen sichtbar, wir brauchen Hohes um Tiefes zu überstehen. Wo wir uns keine Glanzpunkte mehr schenken können, verlieren wir die Freude am Leben. Wo wir den Tagen Feste geben, erheben wir uns selbst über unsere dunklen Stunden. Wir lernen gleichzeitig uns satt zu feiern und das prall volle Leben zu lieben. Auffallend steigert sich die Qualität des Lebens.

anmelden

nach oben

Seminar 5 - Mi. 26. Juni 2019, 19 Uhr

Endloser Sommer - kreise um einen Kranz

Rundherum strahlende und duftende Blütenpracht, feiert den Traum von Unendlichkeit. Von allen Seiten erschaffen wir ein immerwährendes Blühen. Der Kranz, Symbol für die Ewigkeit, hört nie auf anzufangen und kennt kein Ende. Dieses nie endende Sommerkunstwerk umkreisen wir, um einen haltbaren Ring der Inspiration zu erschaffen. Wir scheuen keine Mühe, lassen nicht locker, bis wir in vollkommener Schönheit angekommen sind.

Wer durch einen Sommerkranz an etwas Unendlichem gestaltet, erfährt ein paar heilige Momente des Lebens. Solange sich die Erde dreht, gibt es immer die Berührungspunkte mit dem Ewigen. Es sind die kostbaren Augenblicke, in denen wir erahnen, dass wir bei allem Blühen und Verwelken, von dem Unvergänglichen getragen sind. Wir sind von einem Lebenswillen umkreist, der uns zum Strahlen und Duften bringen will.

anmelden

nach oben

Seminar 6 - Di. 23. Juli 2019, 19 Uhr

Cocktail Party im feurigen Farbspiel

Die Individualität will ihre Einzigartigkeit feiern. Blumige Cocktails wollen als Kleinigkeit in den Blickfang rücken. Sie verzaubern jede Sommerparty wie kleine Kinder, die sich freudig rausputzen wollen. Als feuriges Schmankerl für die Augen wollen sie spielerisch große Herzen erobern. Gezielt bringen sie in ihrer Bedeutungslosigkeit viel Farbe ins Grau. Dem Geringen schaffen sie etwas Außergewöhnliches und sind wie eine Kerzenflamme, die jede Dunkelheit aus dem Zimmer vertreibt.

Die Einzigartigkeit finden wir viel mehr in den kleinen Dingen des Lebens, denen wir die richtige Bedeutung beimessen. Leben mannifestiert sich viel mehr durch die kleinste Begabung, der ich die Freiheit zur Entfaltung schenke. Wo das Kümmerliche einen Wert bekommt, kann es die ganze Welt verzaubern. Lassen wir falsche Bescheidenheit völlig locker zum Partyknüller werden.

anmelden

nach oben

Seminar 7 - Mi. 18. Sept. 2019, 19 Uhr

Kürbis schmachtet vor Sonnenblume

Im Herbst macht der Kürbis vor der Sonnenblume einen Kniefall. Die Hochachtung vor einem unwiderstehlichen Leuchten, lässt uns eine einzigartige Herbstästhetik kreieren. Erschlagen von der Durchsetzungskraft, angelockt vom einem energetischem Lachen, folgen wir dem Wettstreit von Frucht und Blüte. Der kleine Dicke liegt voller Bewunderung vor unaufhaltsamer Größe. Extreme Gegensätzlichkeiten finden zu einer herzergreifenden Harmonie. Ein köstliches Spiel zwischen Eifersucht und Verehrung.

Nicht umsonst schmachtet der Kürbis vor der Sonnenblume. Sie ist die Kopfverdreherin Nr. 1 und wendet sich permanent der Sonne zu. Das ist das Geheimnis ihres faszinierenden Strahlens. Wo wir kunstvoll dieses Leuchten anhimmeln, werden auch wir mit Energie aufgeladen. Ihre Botschaft ist: Wende dich der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich. Damit kann nicht nur der Kürbis gut leben.

anmelden

nach oben

Seminar 8 - Di. 15. Okt. 2019, 19 Uhr

Türkränze - "klasse, dass du kommst"

Jeder freut sich über eine herzliche Umarmung. Ein geflochtener, oder gebundener Kranz an der Haustüre, kann der liebevollste Willkommensgruß sein. Mit einer ungewöhnlichen, floristischen Komposition sollen Gäste umarmt werden. Aus der Gestaltung springt ein freudiges Hallo, das den ersten Moment unvergesslich macht. Solch ein Türschmuck bittet herein und sprüht die Anziehungskraft des Hauses nach draußen. Jedem Vorbeilaufenden flüstert er zu: Du bist mir wichtig und wertvoll. Ich suche noch mehr Freunde, und will nicht alleine sein. Ich öffne mich einer viel größeren Welt, als nur meinen vier Wänden.

Signale an die Außenwelt senden, verspricht ein aufregendes Dasein. Bei der Gestaltung eines Türkranzes wird deutlich, wir sprechen mit allem was wir tun. Bei den Reaktionen die wir auslösen spüren wir, ob wir willkommen heißen oder verriegeln. Unser Türkranz sind die Augen, die Mundwinkel, die offenen oder verschränkten Arme. Ein ungewöhnliches Arbeiten an unserer Außenwirkung. Die Freude über dem Du soll danach in unseren Augen stehen.

anmelden

nach oben

Seminar 9 - Mi. 13. Nov. 2019, 19 Uhr

Es muss nicht immer ein Adventskranz sein

Es belebt den Geist, bestehende Gewohnheiten zu durchbrechen und mit einer besonderen Adventsdekoration Wärme in die eigenen vier Wände zu zaubern. Man behält die Tradition der vier Kerzen bei, die durch die Adventswochen vorgegeben ist, jedoch wäre statt einem Kranz ein Fries mit Orangenscheiben herausgeputzt. Advent ist von je her die Vorbereitung auf das größte Wagnis des Lebens. Gerade hier durchbricht man alte Formen und öffnet sich einem Weg, den man bisher nicht kannte. Gleichzeitig ist es der kritische Blick auf all das zur Gewohnheit gewordene Alltägliche, das durch eine ungewöhnliche Sichtweise neue Inspirationen gibt.

Wenn die Welt durch ein einziges Licht erleuchtet wird, wäre es ein Frevel, das dahinterliegende Wagnis zu versäumen. Wo wir eingefahrene Denkmuster verlassen, spüren wir das Kribbeln eines neuen Geistes. Dieses AHA-Erlebnis schenkt mir nicht nur ein noch nie dagewesenes Adventsgesteck, sondern zusätzlich eine neue innere Offenheit, die viel mehr vom Leben erwartet.

anmelden

nach oben

Seminar 10 - Di. 26. Nov. 2019, 19 Uhr

Advent, Advent, wenig aber prickelnd

Meist sind die Gestaltungen im Advent opulent und barock. Viel Glanz und Glimmer zieren die vorweihnachtlichen Objekte. Doch hier wollen wir bewusst das Überladene meiden. Der Weg zur Krippe war kein prunkvoller, jedoch einzigartiger Weg. In unserem Gestalten spüren wir diesem Gedanken nach und erschaffen liebevolle Unikate mit ganz besonderer Note. Dem Unscheinbaren soll höchstes Augennmerk zufließen.

Ein Kind in einer Futterkrippe ist unvergleichbar, weil es in sich nichts königliches darstellt, und doch die Kraft hat, der Menschheitsgeschichte einen Stempel aufzudrücken. Gott bringt damit die Liebe auf einen Punkt. Wer auf die kleinen Eigenarten achtet, kann darin den ganzen Charme spielen lassen. Beim Gestalten entdecken wir an uns Schätze, die niemand vermutet hätte.

anmelden

nach oben






© 2019  EBK-Blumenmönche






EBK-Blumenmönche  

Schubertstr. 18/20  
72581 Dettingen/Erms  


tel +49 7123/9786 0  
 fax +49 7123/876 09  


 Email schreiben 
 
Kontakt      Impressum
folgen Sie uns auf twitter
    
Anmeldung
Veranstaltungshinweis